Du fühlst dich oft schlapp? Du bist morgens immer müde? Oder hast es kurz vor dem Urlaub wieder nicht geschafft, die ersehnte Strandfigur zu erreichen? Dann ist diese Kolumne genau das Richtige für dich! Heute stellen wir dir die Apps und Tools vor, mit denen du dich ganz einfach gesund und fit halten kannst. Das beste daran? Du musst nicht jeden Tag ins Fitnessstudio rennen und auch keinen teuren Koch anheuern, der dir jeden Tag einen persönlichen Speiseplan erstellt.

Du möchtest auch im Winter fit bleiben? Dann schnell MyFitnessPal herunterladen: Die App berechnet deinen täglichen Kalorienverbrauch und gibt dir Tipps, wie das Verhältnis von Fett, Kohlenhydraten und Proteinen für dich sein sollte. Dank der riesigen Lebensmitteldatenbank kannst du genau messen, wie gut du deine Ziele einhältst. Leider ist gesunde Ernährung nur der erste Schritt. Um fit zu werden und zu bleiben kommst du um Sport nicht herum. Mit der Runtastic Running-App hast du dabei aber einen Motivator an der Hand. Mit der App kannst du jeden deiner Läufe tracken und dich so von Training zu Training steigern. Während du beim Laufen an deiner Kondition arbeiten und dich richtig auspowern kannst, darfst du die restlichen Muskeln auf dem Weg zur Strandfigur nicht vergessen. Auch hier hilft dir Runtastic. Mit dem Runtastic Push-Ups-, Sit-Ups- und Squad-Trainer erreichst du systematisch deine Fitnessziele. Viel Sport bringt wenig, wenn du deinem Körper nicht die Erholung gibst, die er zur Regeneration braucht - in erster Linien in Form von gutem Schlaf! Hilfe verspricht dabei Sleep Score, die (angeblich) erste klinisch validierte kontaktlose Schlaftracking-App. Jeden morgen sagt dir die App, wie gut dein Schlaf war und wie du ihn verbessern kannst. Zusätzlich weckt dich der Smart Alarm zum idealen Moment deines Schlafzykluses, sodass du der Müdigkeit am Morgen Ade sagen kannst.

Endlich fühlst du dich fit. Und nach dem anstrengenden Alltag und dem taffen Sportprogramm hast du dir deinen Urlaub jetzt auch sichtlich verdient. Dann kann es ja losgehen. Endlich am Urlaubsort angekommen und dein AirBnB bezogen, möchtest du die Gegend unsicher machen. Wie könntest du das besser tun als mit einem ausgiebigen Lauf – jetzt wo du dank der Running-App auf den Geschmack gekommen bist? Da du dich weder auskennst noch einfach querfeldein laufen willst, lädst du dir noch schnell Map My Run aus deinem App Store herunter. Die App zeigt dir coole Laufstrecken auf der ganzen Welt, die von anderen Nutzern empfohlen wurden.Und was tust du, wenn dein AirBnB kein Fitnessstudio hat, du aber trotzdem dein tägliches Workout fortführen willst? Du probierst einfach die Nike Training Club- App aus. Über 180 videogestützte Workouts warten hier auf dich.

Natürlich soll sich im Urlaub nicht alles nur um Sport drehen. Du hast dir die Auszeit verdient und auch die lange Nacht im Club. Am nächsten Morgen wirst du aber das Ohrensausen nicht mehr los? Dann checke am besten mal den Mimi Hörtest. Neben einem Hörtest kann die App sogar dein individuelles Hörprofil erstellen, dein Musikhören personalisieren und so Gehörschäden (abseits der Partynächte im Club) vorbeugen. Hörtest gemacht und alles in Ordnung? Super!

Wenn nicht und du dich immer noch irgendwie krank fühlst, weder du eine Ahnung hast noch dein AirBnB-Nachbar ein Arzt ist, dann probiere Ada aus. Bei der App beantwortest du von künstlicher Intelligenz generierte Fragen zu Krankheitssymptomen und erhältst am Ende eine mögliche Diagnose. Glücklicherweise war es nur ein Kater! Also schnell das persönliches Anti-Kater-Rezept angewandt und ab an den Strand! Ganz wichtig: Sonnencreme benutzen, denn die kann keine App ersetzen!

Nachdem du nun erholt aus dem Urlaub zurückgekehrt bist, darfst du eines nicht vergessen: Das Wichtigste beim gesunden Leben ist die Kontinuität. Also nutz’ die Apps nicht nur zyklisch für die Strandfigur #nachdemsommeristvordemsommer

Johannes Barg
Christoph Schaefers

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag